Wachstumshormon HGh – Wirkung, Nebenwirkungen

HGH Muskelaufbau menschliches Wachstumshormon Weshalb versuchen wir, für eine verstärkte Ausschüttung körpereigener Wachstumshormone (HGH = Human Growth Hormone) zu sorgen?
Viele von uns haben schon etwas vom Gebrauch von Wachstumshormonen zur Leistungssteigerung und dem Muskelaufbau gehört. Aber welcher Bodybuilder weiß schon genau, weshalb und wie das HGH wirkt.

In diesem Artikel erfährst Du mehr über Wachstumshormone, wie effektiv diese sind und worin der Unterschied zwischen HGH und Steroiden liegt.

Wachstumshormone wurden von Spitzensportlern wie Bodybuildern und Kraftsportlern anderer Disziplinen schon seit den frühen 80er Jahren zur Leistungssteigerung eingesetzt. In den Anfängen gab es noch keine synthetischen Wachstumshormone, daher wurden diese aus der Hirnanhangdrüse von Toten extrahiert, ziemlich gruselig. Glücklicherweise wurde diese Praxis schon 1985 eingestellt.

Danach gab es viele Athleten, die Wachstumshormone nutzten, die aus den Hirnanhangdrüsen von Rhesus Affen gewonnen wurden. Ab den frühen 90er wurden diese synthetisch hergestellt und standen einer größeren Zahl von Sportlern zur Verfügung. Verwechselt wird aber immer noch gerne die illegale Verabreichung körperfremder Wachstumshormone und die Steigerung der körpereigenen Wachstumshormon Produktion auf unterschiedliche Weise.

Weshalb wollen wir eine verstärkte Ausschüttung des körpereigenen Wachstumshormons HGH erreichen?

In den letzten Jahren hat es in der Bodybuilding Community immer wieder einmal kontroverse Diskussionen zum Thema Wachstumshormon gegeben. Auch wenn viele Sportler darüber reden, dass das menschliche Wachstumshormon bei einem Bodybuilder dafür sorgen wird, dass er das Optimum aus seinen individuellen Möglichkeiten heraus holen kann, wissen viele Sportler immer noch nicht genau, worum es sich eigentlich handelt. Lasse uns also kurz klarstellen, was es mit dem HGH auf sich hat.

Das Wachstumshormon oder auch HGH, ist ein Hormon, dass von der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) freigesetzt wird. Der einfachste Weg, die Effekte des Wachstumshormons auf den Körper zu beschreiben, ist folgender; das Wachstumshormon (HGH) ist für das Zellwachstum und die Zellreproduktion verantwortlich. Aber wie geschieht das genau?

1. Kalzium: Das Wachstumshormon steigert die Fähigkeit des Körpers, über die Nahrung aufgenommenes Kalzium in das Knochengewebe einzulagern. Das sorgt für eine Stärkung des Skelettsystems, was wiederum den Körper in die Lage versetzt, unempfindlicher gegen Unfälle wie Stürze, etc. zu sein.

Einfach ausgedrückt, ein hoher Wachstumshormon Spiegel bedeutet, dass das Risiko für Knochenbrüche deutlich sinkt.

2. Protein Synthese: Den zweiten Effekt, den das Wachstumshormon im menschlichen Körper hat, es steigert die Proteinsynthese. Bei der Proteinsynthese werden neue Proteinstrukturen im Körper gebildet, was unter anderem für einen Anstieg der Muskelmasse sorgt, da die Muskulatur überwiegend aus Proteinen besteht.

Was vielen Sportlern dabei nicht klar ist, dass über die Nahrung aufgenommene Protein kann nicht in der gleichen Form in Muskelsubstanz verwandelt werden, wie es in den Lebensmitteln enthalten ist.

Wenn man Protein über die Nahrung zuführt, wird vom Verdauungssystem Magensäure freigesetzt, als Ergänzung zum Enzym Pepsin. Die Magensäure sorgt dafür, das Protein zu denaturieren (die Struktur wird dabei verändert), während das Pepsin das Protein in kleinere Peptide aufspaltet, die dann wiederum in noch kleinere Teile ausgespalten werden, die Aminosäuren.

Die Aminosäuren werden dann im Körper wieder zu Protein zusammen gesetzt, die eigentliche Proteinsynthese. Die Proteinsynthese Rate ist aber ein limitierender Faktor im Bodybuilding.

Der simple Fakt, dass durch das Wachstumshormon (HGH) die Rate mit der Proteine synthetisiert werden, erhöht wird, bedeutet direkt, dass mehr Muskelmasse mit dem gleichen Trainingsaufwand aufgebaut werden kann.

. Fettzellen: Der dritte Effekt, den das Wachstumshormon auf den Körper hat, ist die Fähigkeit, Fette aus den Fettzellen in die Blutbahn freizusetzen. Das ermöglicht es dem Körper, direkt gespeichertes Körperfett zur Energiegewinnung zu nutzen und damit gleichzeitig die beschränkten Glykogen Reserven zu schonen.

So kann der Körper Fette zur Energiegewinnung nutzen und dadurch gleichzeitig den Körperfettanteil reduzieren. Diese Freisetzung von Fettmolekülen in die Blutbahn, ist die stärkste natürliche Möglichkeit des Körpers zur Fettverbrennung.

4. Das zentrale Nervensystem: Ein weiterer Effekt des Wachstumshormons (HGH) im Körper, es kann das zentrale Nervensystem stimulieren, was wiederum dazu führt, dass Sportler insgesamt deutlich vitaler und weniger anfällig gegen Erkältungskrankheiten, aber auch andere Erkrankungen sind. Bei häufigen, extrem harten und intensiven Trainingseinheiten, wird allerdings das Immunsystem eher geschwächt.

Unser zentrales Nervensystem besteht aus dem Gehirn und dem Rückenmark. Dieses liegt in der Mittelinie des Körpers und wird geschützt von der der Wirbelsäule. Diese Zusammenballung von Milliarden Neuronen ist sicher das komplexeste Gebilde, dass wir kennen.

Das zentrale Nervensystem zusammen mit dem peripheren Nervensystem, ist verantwortlich für alle Arten von physischen Aktivitäten des Körpers. Die Neuronen des zentralen Nervensystems haben einen Einfluß auf das Bewußtsein und die mentalen Aktivitäten, während die Verlängerung durch das Rückenmark die Skelettmuskulatur und die Organe im Körper beeinflusst.

Wie Du gelesen hast, sind die Effekte des Wachstumshormons auf Funktionen des Körpers sehr vielfältig. Wer wünscht sich keine stärkeren Knochen, mehr Muskelmasse, weniger Fett und ein stärkeres Immunsystem? Sicher jeder, vor allem jeder Bodybuilder. Das wirft jetzt also die Frage auf, wie wir den Wachstumshormon Spiegel im Körper anheben können.

Man kann schon auf natürliche Weise einige Dinge tun, damit der Wachstumshormon Spiegel ansteigt. Ein paar davon;

 – sorge für ausreichend Schlaf, gerade während des Schlafes läuft die körpereigene Wachstumshormon Produktion auf Hochtouren. Während der Nacht finden auch wichtige Aufbau- und Regenerationsprozesse statt, ausreichend Schlaf ist da ein wichtiger Faktor.
– intensives Krafttraining, vor allem schwere Verbundübungen wie Kreuzheben und Kniebeugen, dazu cardiovaskuläre Aktivitäten.
– eine ausreichende Protein- und Fettzufuhr (in Form von einfach- und mehrfach ungesättigten Fettsäuren) ist positiv für die körpereigene Hormonproduktion.
– ein niedriger Blutzuckerspiegel stimuliert die körpereigene HGH Produktion. Du kannst das durch eine LowCarb Ernährung erreichen.
– ein weiterer Weg ist der sinnvolle Einsatz von Sporternährungs Produkten wie Arginin, D-Asparaginsäure, etc.

Aufgrund einer Vielzahl an Studien kann man mittlerweile sagen, dass die regelmäßige Einnahme von L-Arginin, wie z.B. in Form von Arginin-AlphaKetoglutarat (AAKG), den Wachstumshormon Spiegel signifikant anheben kann. Aber nicht nur das, Arginin kann während des Trainings auch für einen massiven Pumpeffekt sorgen, was wiederum die Effektivität des Trainings erhöht. Außerdem wird auch schon durch die Trainingsbelastung für eine stärkere Wachstumshormon Freisetzung gesorgt.

Wie effektiv ist das Wachstumshormon?

Illegale Wachstumshormone Nebenwirkungen Das Wachstumshormon, als ein im Körper natürlich vorkommendes Hormon, ist eines der effektivsten Hormone im menschlichen Körper. Aufgrund der Tatsache, dass es natürlich vorkommt und nicht als chemische Hormonvariante von außen zugeführt wird, ist es sicher und auch effektiver als die Zufuhr synthetisch hergestellter Supplements.

Das Wachstumshormon ist auch nicht nur effektiv, wenn es darum geht, die Größe der Muskelfasern zu erhöhen, es sorgt außerdem für eine Steigerung der Anzahl an Muskelfasern, genannt Hyperplasie (Vergrößerung eines Gewebes durch Zunahme der Zellzahl) im Unterschied zur Hypertrophie (Vergrößerung eines Gewebes durch Zellvergrößerung bzw. Zunahme des Zellvolumens).

Ganz einfach gesagt kann man festhalten, dass eine Steigerung der Wachstumshormon Freisetzung ein sehr wirksames Tool für jeden Bodybuilder sein kann, der Muskelmasse aufbauen möchte. Zusätzlich aber auch für jeden Fitness Sportler, der neben dem Aufbau fettfreier Muskelmasse auch noch den Körperfettanteil reduzieren möchte.

Worin liegt der Unterschied zwischen HGH und Steroiden?

Steroide sind in erster Linie verschreibungspflichtige Medikamente, die für einen Anstieg des Testosteron Spiegels im Körper sorgen sollen. Ein erhöhter Testosteron Spiegel verstärkt ebenfalls das Muskelwachstum und sorgt für eine schnellere Muskelregeneration. Typischerweise werden Steroide Leuten verschrieben, die nach einer schwereren Verletzung mit Hilfe einer hormonellen Unterstützung, eine Beschleunigung des Rehabilitationsprozesses erreichen sollen.

Das ist der Grund, weshalb viele Athleten Steroide einsetzen. Sie wollen ebenfalls von einer deutlich schnelleren Muskelregeneration profitieren. Dadurch ist ein härteres und häufigeres Training möglich, was wiederum zu einem stärkeren Muskelwachstum führt. Das Problem dabei, eine Einnahme von Steroiden ist illegal.

Der große Unterschied zwischen Steroiden und HGH liegt bei den Nebenwirkungen.

Auch wenn noch mehr Studien nötig sind, so kann man doch mit aktuellem Wissensstand schon sagen, dass die körpereigenen Wachstumshormone wenig bis keine unerwünschten Nebenwirkungen für den Körper haben. Steroide dagegen haben Nebenwirkungen wie verstärkte Akne Neigung, Hodenschrumpfung, Gynäkomastie, verstärkte Agressionsneigung, etc.

Jetzt gibt es sicher Sportler die argumentieren, dass das Wachstumshormon eine starke, mögliche Nebenwirkung hat, die Akromegalie. Die Akromegalie bezeichnet man auch als “Riesenwuchs”, ein unnatürliches Wachstum der Hände und Füße, der Nase, der Lidwülste und des Kinns oder/und eine Verdickung der Hautschichten. Ausgelöst wird dieses Wachstum durch eine sehr große Menge an Wachstumshormonen, die über einen längeren Zeitraum freigesetzt werden, ausgelöst vor allem durch eine Erkrankung der Hirnanhangdrüse.

Alleine durch die Einnahme von GH freisetzenden Supplements wie Arginin, etc. wird es zu keinem Riesenwuchs kommen. Wenn Du dennoch Bedenken hast, kannst Du Produkte wie NO Supplements auf Arginin Basis auch in Kurform mit Pausen zwischen den Einnahmen nutzen.

Beachte, dass Leute die an Akromegalie leiden, unkontrolliere Wachstumshormonspiegel aufweisen, oft aufgrund eines Tumors oder einer nicht korrekt arbeitenden Hypophyse. Als Sportler hat man dagegen immer die Möglichkeit zu steuern, wie viel Wachstumshormone freigesetzt werden sollen.

Steroide oder spezifischer Testosteron; wie beim Wachstumshormon wird auch Testosteron vom Körper selbst produziert. Da eine Zufuhr von Testosteron ebenfalls illegal ist, sollte der Schwerpunkt darauf liegen, wie man die Ausschüttung dieser beiden Hormone auf natürliche Weise steigern kann.

Bodybuilder können also parallel Sportnahrungsprodukte wie Arginin und Testosteron Booster wie z.B. Tribulus Terrestris oder die D-Asparaginsäure nutzen. Das wird für deutliche Effekte in Sachen Muskelaufbau sorgen und allgemein die Körperzusammensetzung ändern, so dass neben mehr Muskelmagermasse auch der Körperfettanteil sinkt.

Hier mehr Infos zum effektivsten hGH Booster.

Interessante Bodybuilding Artikel:

Muskelaufbau Training
Innereien auf dem Ernährungsplan
Masseaufbau für Hardgainer
Muskelaufbau Sporternährung
Hell Raiser Training (HRT)
Die Auswahl des richtigen Animal Produktes
Tipps zum Animal Pak

Tags

Ähnliche Beiträge...

2 thoughts on “Wachstumshormon HGh – Wirkung, Nebenwirkungen”

  1. Asisi sagt:

    Also kann ich auch nur Wachstumshormon nehmen ohne Steroide Zufuhr?
    Kann ich damit auch gute Muskelaufbau und Fettverbrennung erzielen ?

  2. Georg Weithauer sagt:

    Sehr informativer und ausführlicher Artikel!

    Bitte ergänzen:

    die nicht natürliche Weise die Wachtumshormone zu steigern (so tabellarisch wie bei der natürlichen)

    und Wachstumshormone als Doping; mehr darüber und wie das funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktionen & Angebote

Sportnahrung & Bodybuilding


Bodybuilding Videos