Ecdysteron – Erfahrung, Wirkung, Nebenwirkungen

Beta-Ecdysteron für Muskelhärte und Performance In Bodybuilding Kreisen wird Ecydsteron schon seit einigen Jahren erfolgreich eingesetzt. Viele Sportler haben schon positive Erfahrungen mit dem Wirkstoff gemacht. Ecdysteron kann Dich definitiv dabei unterstützen, Dein genetisches Potential voll auszuschöpfen.

Das Beste von allem, Ecydsteron kann ohne Angst vor Nebenwirkungen und Spätschäden sowohl von Athleten, als auch Athletinnen eingenommen werden.

Du willst vielleicht einen athletischeren Körperbau erreichen–hart, trocken, mit tiefen Einschnitten und einem krassen Sixpack. Oder Du willst einfach nur allgemein Deine Fitness verbessern, zusätzlich fettfreie Muskelmasse aufbauen und den Körperfettanteil reduzieren.

Bodybuilding Anfänger sollten auf jeden Fall Geduld mitbringen, da eine Veränderung der Körperstruktur immer Zeit kostet. Die Erforschung und Entwicklung von anabolen Sportnahrungsprodukten, hat auch schon in früheren Jahren erstaunliche Ergebnisse gebracht.

Mittlerweile gehören Creatin, Glutamin, Proteinpulver und Multivitamine ins Standard Arsenal der meisten Bodybuilder von heute. Neben den Basics, konnte man noch die Entwicklung von Spezialprodukten wie den Prohormonen (mittlerweile in Deutschland nicht mehr legal erhältlich), ZMA und Isoflavonen wie dem Methoxyisoflavon beobachten.

Um was handelt es sich beim Ecdysteron?

Bekannt ist Ecdysteron auch unter anderen Namen, der technische Name lautet 20-Beta-Hydroxyecdysteron, andere gebräuchliche Bezeichnungen sind: Ecdisten, Ecdyson, Isoinokosteron, 20-Hydroxyecdyson und Ecdysteron. Bis vor ein paar Jahren war es aber schwierig, an Ecdysteron zu kommen. Auch wenn dieses schon 1988 in Russland getestet wurde, erzielte Ecdysteron damals noch keine große Aufmerksamkeit, da es keinen kostengünstigen Weg gab, es zu extrahieren.

Russische Forscher hatten eine sehr pure Variante entwickelt, die aber mit 20.000,- Dollar pro Kg auch extrem teuer war. Die einzig andere Alternative war Suma Extrakt, der aber so wenig Ecdysteron enthält, dass es absolut ineffektiv gewesen wäre, diesen zu nutzen.

Seit einigen Jahren ist es aber möglich, Ecdysteron aus verschiedenen Rohstoffquellen in einem hohen Reinheitsgrad zu extrahieren. Der Durchbruch gelang mit In-Vitro Zellkulturen, durch die ein purer, konzentrierter Ecdysteron Extrakt hergestellt werden konnte. Außerdem ist dieser Prozess noch kostengünstig, wodurch der Wirkstoff auch für die breite Masse an Sportlern verfügbar wurde.

Was sind die Effekte von Ecdysteron?

Es gibt mittlerweile deutlich mehr als 50 Studien über Ecdysteron, mit einer allgemeinen Übereinstimmung: Ecdysteron kann sicher eingenommen werden und es verbessert extrem viele Körperfunktionen…ohne Nebenwirkungen. Für welche Effekte kann eine Ecdysteron Einnahme noch sorgen? Ein Begriff: Muskelaufbau. Daneben aber auch noch die folgenden weiteren Highlights, die forschungstechnisch abgesichert sind:

 – ein starker Anstieg fettfreier Muskelmasse.
– verbesserte Ausdauer.
– gesteigerte Proteinsynthese.
– steigert allgemein den Protein- und Glykogengehalt in der Muskulatur.
– eine Stoffwechselstimulation.
– eine Verbesserung der Nervenfunktionen und gesteigerte Bildung roter Blutkörperchen.
– sorgt für verbesserten Nährstofftransport in die Muskulatur und die Organe.
– bekämpft einen hohen Cortisol Spiegel und hat dadurch antikatabole Eigenschaften.
– steigert allgemein die Leistungsfähigkeit, unter anderem die Muskelkraft, erhöht die Lungenkapazität, die maximale Sauerstoffaufnahme und steigert die Ausatmung von Kohlendioxid.
– steigert die Konzentration des Proteinanteils in den Myofibrillen effizienter als das anabole Steroid Methandrostenolon und des potentesten Steroids, dem Dianabol.
– eine Senkung des Blutzuckerspiegels.
– eine Reduzierung adipösen Gewebes.
– Verbesserung vieler Körperfunktionen, wie die von Gehirn und Leber.
– Ecdysteron ist sicher für Männer, Frauen und sogar Teenager.
– verhindert den Verlust von Muskelmagermasse, unterstützt den Aufbau von Muskelfasern.

All diese für Sportler interessanten Effekte, kann man bei der Einnahme von Ecdysteron ohne Nebenwirkungen erreichen, konkreter, es kommt zu,
 – keiner Umwandlung in östrogene Komponenten.
– keiner Lebertoxizität.
– keinem Anstieg des Blutdrucks.
– keiner Hodenschrumpfung.
– keinem nachteiligem Effekt auf das Hormonsystem.

Ecdysteron ist von der Wirkung vergleichbar mit Dianabol

Das Ecdysteron ist schon ein eindrucksvoller Wirkstoff. Nicht nur, dass es für extrem viele, für Sportler wichtige, Effekte zuständig ist, es hat auch  absolut keine negativen Effekte. Im Vergleich zu anabolen Steroiden wie Dianabol, kann es bei den muskelaufbauenden Eigenschaften mithalten, aber im Vergleich zum Dianabol ohne dessen mögliche Nebenwirkungen. Diese Erfahrung haben mittlerweile viele Bodybuilder gemacht, die schon Erfahrungen mit anabolen Steroiden gemacht haben.

In einer russischen Studie, in der die Wirkung von Dianabol und Ecdysteron verglichen wurde, konnten nahezu gleich starke anabole Effekte nachgewiesen werden, mit einer Ausnahme: das Ecdysteron stimulierte sowohl die langsam als auch die wichtigeren schnell zuckenden Muskelfasern, während das Dianabol nur die langsam zuckenden Muskelfasern stimulierte.

Man kann sicher sagen, dass es anabole Steroide und Wachstumshormone gibt, die eine stärkere Wirkung als das Ecdysteron haben. Aber auf alle Fälle ist es die bessere Alternative, einen nahezu ähnlich effektiven Wirkstoff zu haben, im Vergleich anabolen Steroiden und Wachstumshormonen, deren Einnahme mit starken Nebenwirkungen verbunden sein kann.

Beta-Ecdysteron für Muskelhärte und Performance

Wie ist es möglich, dass Ecdysteron diese positiven Effekte ohne Nebenwirkungen möglich macht?

Das Geheimnis liegt im Wirkstoff selbst. Der wichtigste Einzelfaktor, wenn es um maximalen Muskelaufbau geht, ist die passende Umgebung. Das Ecdysteron hat die Eigenschaft, die perfekte Umgebung im Körper für optimales Muskelwachstum zu schaffen, neben weiteren positiven Eigenschaften.

Die perfekten Bedingungen für den Muskelaufbau schließen die Aufrechterhaltung einer positiven Stickoxid Balance ein und eine gesteigerte Proteinsynthese. Wer dann noch ein entsprechendes Muskelaufbau Trainingsprogramm absolviert und für eine ausreichende Proteinversorgung sorgt, der wird einen deutlichen Muskelaufbau erleben können und andere positive Erfahrungen machen.

Die Erhaltung einer positiven Stickoxid Balance und eine gesteigerte Proteinsynthese, ohne gleichzeitig auftretende hormonelle Nebenwirkungen, ist die Besonderheit. Das ist der Grund, weshalb Forscher so begeistert vom Ecdysteron sind. In den diversen Studien wurden unter anderem die Effekte von Ecdysteron auf den Körper getestet, in Bezug auf die Arbeitskapazität (Work Capacity), die Immunfunktion, den Aufbau fettfreier Muskelmasse und die Körperfettreduktion.

Am auffälligsten waren in allen Studien der Anstieg an Muskelmagermasse während einer Ecdysteron Kur, in Kombination mit einer hohen Proteinzufuhr.

Ecdysteron sorgt für verbesserte Ausdauer und Energie

Die Wirkung von Ecdysteron im Ausdauersport wurde unter anderem schon 1986 an Speed Skatern getestet. An dieser Studie waren 117 Hochleistungs Speed Skater im Alter zwischen 18 und 28 Jahren beteiligt. Untersucht wurde die Wirkung von Ecdysteron auf die Arbeitskapazität, das Körpergewicht, die Lungenkapazität und die VO2max. Die Resultate sprechen für sich: alle aufgeführten Parameter konnten gesteigert werden, dazu noch eine Verbesserung des Ausatmungsvolumens vom CO2.

Einfach ausgedrückt, die einzelnen Zellen wurden mit mehr Sauerstoff versorgt. Das sorgt unter anderem für eine verkürzte Regeneration, eine Maximierung der allgemeinen Performance, für einen gesteigerten Muskelaufbau und eine Maximierung der Körperfettreduktion. Das Ganze wurde abgesichert mit einer Gruppe, die statt dem Ecdysteron ein Placebo erhielt und bei denen diese Leistungssteigerungen nicht beobachtet werden konnten.

Wer sollte Ecdysteron einnehmen?

Bodybuilder, Kraftdreikämpfer, aber auch Fitness Sportler mit dem Trainingsziel, fettfreie Muskelmasse aufzubauen und gleichzeitig den Körperfettanteil zu reduzieren. Aber auch Ausdauersportler wie Radsportler, Triathleten und Läufer können von den Ecdysteron Wirkungen profitieren. Da Ecdysteron kein essentieller Nährstoff ist, kommt es zwar nicht zu Mangelerscheinungen. Wer aber eine Energie- und Kraftsteigerung erreichen möchte, der sollte den Wirkstoff in Kombination mit einem Proteinpulver nutzen.

Wie sollte das Ecdysteron dosiert werden?

Dir sollte mittlerweile schon bekannt sein, dass der Toxizitätslevel sehr niedrig ist. In einem Toxizitätstest wurde ermittelt, dass etwa 6400mg/kg eingenommen werden müssten, bevor das Ecdysteron toxisch wirkt. In anderen Worten, ein 80kg Sportler müsste etwa 494.000mg einnehmen, um diesen Punkt zu erreichen. Das ist über das 4000fache der empfohlenen Tagesdosis.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 80-120mg und geht hoch bis auf 400-600mg für Bodybuilder, die einen maximalen Muskelaufbau erreichen wollen. Ecdysteron sollte immer zusammen mit proteinreichen Mahlzeiten oder einem Proteinshake eingenommen werden.

Welche Produkte mit Ecdysteron sind empfehlenswert?

Mit dem Diabolica hat Scitec Nutrition ein hochwertiges Ecdysteron Produkt im Programm.

Das Diabolica ist der Nachfolger vom beliebten Anabol-X. Es handelt sich um einen Spezialkomplex für Bodybuilder, Powerlifter, aber auch Ausdauersportler, die trockene Muskelmasse aufbauen wollen, Kraft- und Ausdauerleistungsfähigkeit steigern und die Regenerationszeiten verkürzen wollen.

Mit hoch dosiertem Beta Ecdysteron, HMB, Leucin, Isoleucin & Pflanzenextrakten! Neben dem Beta Ecdysteron sind noch 6 weitere, sich sehr gut ergänzende Wirkstoffe enthalten, mit dem Leucin und Isoleucin zählen auch 2 Vertreter der BCAAs dazu.

Mit dem HMB (Beta-Hydroxy Beta-Methylbutyrat) ist noch ein weiterer, für den Muskelaufbau effektiver Wirkstoff enthalten. Das betrifft auch die Aminosäuren Leucin und Isoleucin. Das Diabolica ist eine Weiterentwicklung des Anabol-X von Scitec, das unter Bodybuildern auch sehr beliebt war.
Muskelaufbau Produkte mit Ecdysteron
Hier geht es direkt auf die Bestellseite (120 Kaps. kosten statt 32.90 € nur 27.90 €). Alternativ kannst Du auch den QR Code einscannen und das Produkt dann auf der mobilen Website bestellen.

Bodybuilding Artikel und weitere Infomationen über Anabolika:

Tags

Ähnliche Beiträge...

5 thoughts on “Ecdysteron – Erfahrung, Wirkung, Nebenwirkungen”

  1. MalteR29 sagt:

    Haut echt rein wenn man viel Protein zu sich nimmt. In den letzten 7 Wochen seit beginn der Ecdysteron Einnahme habe ich 4kg aufgebaut, Körperfettanteil runter. Dazu täglich ca. 200g Protein bei 92kg Körpergewicht. Ich mache jetzt eine Einnahmepause und dann noch eine Kur.

  2. Ralf_W27 sagt:

    Dein Erfahrungsbericht über das Ecdysteron klingt ziemlich interessant. Ich selbst bin Radsportler (überwiegend MTB) und suche noch ein paar interessante Sportnahrungsprodukte als Unterstützung zur normalen Ernährung. Ich mache im Winterhalbjahr auch 2x wöchentlich Krafttraining und´stelle fest, dass die Regeneration oft nicht schnell genug geht. Wenn ich an Tagen nach dem Krafttraining eine Radeinheit einbaue, bin ich oft noch schlapp. Bringt das Ecdysteron da was? Hast Du auch weiter gute Erfahrungen mit dem Produkt gemacht?

    Ich nehme standardmäßig eigentlich nur Protein und BCAAs ein und manchmal noch Glutamin.

    • MacSteel29 sagt:

      Ich bin zwar kein Radsportler, sondern Footballer, aber die Wirkung von Ecdysteron sollte bei Dir auch nicht groß anders sein, als bei mir. Ich bin in der Offseason auch oft im Kraftraum, laufe aber trotzdem noch zusätzlich. Was die Regeneration betrifft, bringt das Ecdysteron bei mir eine ganze Menge. Ich kombiniere die Einnahme noch mit Glutamin und dem Animal Pak als Basis für die Vitamin und Mineralversorgung. Die Wirkung ist wirklich gut. Ich selbst nutze das Scitec E-Sterone, allerdings nehme ich statt einer Kapsel zwei täglich ein.

  3. TriMichelHH sagt:

    Aufgrund diverser positiver Erfahrungsberichte habe ich mir vor 8 Wochen das E-Sterone von Scitec gekauft. Ich bin Triathlet und mache im Winterhalbjahr zusätzlich Krafttraining im Studio. Ich konnte in den letzten 8 Wochen deutlich an Kraft zulegen, vor allem an der Beinpresse und bei den Kniebeugen. Bei meinen Ausdauereinheiten ist mir aufgefallen, dass die Regenerationszeit nach einem harten Intervalltraining gefühlt kürzer geworden ist.Hoffe das geht so weiter.

    Als Ergänzung nehme ich noch BCAAs, Maltodextrin und Whey Protein. Ich will nicht an Gewicht zulegen, aber Kraft- und Ausdauer verbessern, hoffe dass mich das Ecdysteron dabei unterstützen kann.

  4. BruTUS25 sagt:

    Ich nutze schon länger Ecdysteron und bin mit der Wirkung sehr zufrieden. Nehme das Ecdysteron in Kurform über je 6 Wochen ein, danach folgt eine Einnahmepause von ca. 10 Tagen. Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Ich habe das sonst immer einzeln gekauft, aber jetzt aufgrund einer Empfehlung mal das Diabolica getestet. Die Wirkung ist gefühlt besser als bei puren Ecdysteron Kapseln, ich regeneriere anscheinend etwas schneller nach harten Trainingseinheiten. Ich bin auch deutlich härter und trockener geworden, achte allerdings auch darauf, dass ich mich clean ernähre. Die Dosierung habe ich auf 6 Kapseln täglich erhöht, 3 Kapseln morgens zum Frühstück und 3 Kapseln abends. Ich versuche die Ecdysteron Einnahme mit eiweißreichen Mahlzeiten (+ zusätzlichem Proteinshake) zu kombinieren, dass soll die Proteinsynthese zusätzlich anregen. Nebenwirkungen bei der höher dosierten Einnahme hatte ich bislang keine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktionen & Angebote

Sportnahrung & Bodybuilding


Bodybuilding Videos