Effizienz beim Bodybuilding Training

Effektivität beim Bodybuilding TrainingOberste Priorität in meinem Leben hatte schon immer die Disziplin. Heute ist sie mehr denn je wichtig für mich, um meine Pläne umzusetzen. Kennst Du im Bekanntenkreis jemanden, der Dir jedesmal wenn Du ihn siehst, von seiner neuen Lebensphilosophie erzählt, die sein Leben für immer verändern wird? Jedes Mal, wenn Du ihn siehst, erzählt er von einem neuen Weg, wie er die Welt erobern will. In der Realität aber, bekommt der Typ seinen Arsch nicht aus dem Sessel. Der Grund dafür ist meistens fehlende Disziplin und Motivation. Idealerweise ist alles was Du benötigst, eine klare Vision von dem, was Du erreichen möchtest. Dazu ein bisschen Erfahrung von der praktischen Seite und die Motivation, um Deine Erfahrung auch in Taten umzusetzen. Das letzte Teil, dass du noch benötigst, ist Disziplin, um Dein Vorhaben auch über die Ziellinie zu bringen.

Dieser einfache Plan hat mich sehr gut bis zum heutigen Tag gebracht und das wird hoffentlich auch in der Zukunft so sein. Dabei ist die erste und auch gefährlichste Falle, auf die Du treffen wirst, Ineffektivität. Vermeide in jedem Fall, dass Du an eine Sache ineffektiv heran gehst. Das betrifft die Arbeit, Dein Zuhause und natürlich auch das Training im Studio. Lasse die Zeit für Dich arbeiten. Wenn Du am Wochenende morgens noch müde bist, bleibe nicht im Bett liegen und vergeude den Morgen. Komm raus aus dem Bett und zieh Dein Training durch. Danach kannst Du Dich ausruhen und den Rest des Tages anders verbringen. Faulheit sorgt für Ineffektivität– sich 3 Stunden im Studio aufhalten und nur 20 Sätze schaffen ist ineffizient. 24 Stunden hat ein Tag und alles was Du schaffst, sind vier beschissene Mahlzeiten, ohne Dir Gedanken über die enthaltenen Nährstoffe zu machen. Ineffizient. Wenn Du Dich nicht auf Deine Aufwärmsätze konzentrierst, halbherzig Dein Training durchziehst, in dem Du einen Großteil der Zeit mit Deinem Trainingspartner quatscht. INEFFEKTIV.

Die häufigste Frage die mir gestellt wird, “Wie schafft man es, schnell Masse aufzubauen?” Vor ein paar Wochen sah ich einen jungen Typen in meinem Studio, als ich gerade meine Schultern trainieren wollte. Als ich ankam, war er schon eine Stunde im Studio und er war auch noch da, als ich mit meinem Training schon wieder fertig war. Ich trank gerade meinen Post-Workout Shake an der Theke, als er mich fragte, “Was ist der beste Weg, schnell Muskelmasse aufzubauen?” Ich glaube, er erwartete eine Antwort von mir, mit der in der Lage war, zukünftig die richtigen Knöpfe zu drücken, um seine Trainingsziele zu erreichen.

Ich sah ihn an und antwortete,“Indem Du effizienter an Dein Training herangehst.” Er starrte mich eine gefühlte Ewigkeit lang an und dachte über meinen Satz nach. Dann fragte er, “Wie?” Das raubte mir den letzten Nerv und ich flaumte ihn an.”Du wanderst den halben Abend durch das Studio, bekommst kein vernünftiges Training auf die Reihe und fragst mich dann so etwas? Du läufst einfach nur herum und schnackst mit Deinen Freunden, statt vernünftig zu trainieren. Du verschwendest den Sauerstoff anderer Leute (eingeschlossen und am wichtigsten, meinen), indem Du 3 Stunden im Studio abhängst und nichts auf die Reihe bekommst.”

Nachdem ich ihm etwas hart meine Meinung gesagt hatte, sah er so aus, als würde er gleich eine Herzattacke bekommen. Ich sagte zu ihm, “Sei morgen um 16.30Uhr im Studio.” Er kam langsam wieder zu sich und sein Blick sah jetzt so aus, als ob er von seiner Mutter gerade ein neues Bike oder etwas ähnliches geschenkt bekommen hätte. Ich sagte, “Was grinst Du jetzt so? Wir treffen uns nicht für eine Party.” Am nächsten Tag stand er schon draußen vor der Tür als ich kam.

Ich sagte ihm, er solle sich erst einmal 15min. auf dem Bike aufwärmen, ich setzte mich 3 Bikes neben ihn für meine Aufwärmeinheit. An diesem Tag sprachen wir kein weiteres Wort miteinander. Dennoch schliff ich seinen Arsch von einer beschissenen Maschine zur nächsten, ohne lange Pause, bis ich ausreichend ausgepowert war. Ich sah, dass ihm das auch so ging, während er auf einer Matte lag und schnaufte, als hätte er gerade einen Marathon beendet. Wir haben 1h40m für das Training gebraucht, er hat in der Zeit mehr gelernt und mehr gelitten, als in all seinen vorherigen Trainingseinheiten zusammen. Ich legte meine Hand auf seine Schulter und zog ihn dicht zu mir heran. Ich hielt ihn da für eine Sekunde…Dann sagte ich nur ein Wort…”Effektivität.”

Tags

Ähnliche Beiträge...

One thought on “Effizienz beim Bodybuilding Training”

  1. MickiR_26 sagt:

    Korrekter Artikel! Gibt einfach zu viele Typen, die zwar den Dicken machen, aber mehr mit der großen Klappe als mit den Muckis. Ich sehe in meinem Studio viele Möchtegern Bodybuilder die 2 und mehr Stunden im Studio abhängen, meist ohne wirklichen Plan. Anstatt sich kurz und heftig auszupowern, werden von jeder Übung 6 Sätze gemacht, aber nicht einer so intensiv, dass es auch einen echten Wachstumsreiz für die Muskulatur gibt. Dann wird noch gejammert, dass trotz "hartem" Training und Sportnahrung für 300,- € im Monat nix passiert. Geile Typen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.