Bodybuilding Training – Tipp 1

Führe ein Trainingstagebuch für optimale Resultate

Bodybuilding Trainingstagebuch
Es ist auf jeden Fall empfehlenswert ein Trainingstagebuch zu führen, um jederzeit einen Überblick über die Leistungsentwicklung beim Training zu haben.

Wenn Du ein Trainingstagebuch über alle Deine Trainingseinheiten führst, dann hast Du eine Aufzeichnung jeder Übung während Deiner Trainingseinheit, mit den dazugehörigen Wiederholungen, Sätzen und Gewichten für jede Übung.

Bodybuilding Trainingstipps – Trainingstagebuch

Es ist zusätzlich interessant noch Buch darüber zu führen wie Du Dich vor, während und nach jeder Trainingseinheit fühlst, zusammen mit den Nahrungsergänzungspräparaten die Du vor und nach dem Training eingenommen hast. Du hast also mit dem Führen eines Trainingstagebuchs eine Fülle an Informationen, die Du für Dich nutzbringend einsetzen kannst. So kannst Du evtl. Probleme oder Stagnationen bei der Muskelentwicklung bei Nutzung Deines augenblicklichen Trainingsplans feststellen und darauf durch Anpassung des Trainingsplans und/oder Änderung der Auswahl der Sporternährungs Produkte reagieren.

So kann man auch einen der größten Fehler vermeiden den viele Sportler machen. Ein einmal ausgedachter Trainingsplan wird über Monate unverändert ausgeführt, auch wenn dieser Trainingsplan für den einzelnen Sportler vielleicht so nicht optimal ist. Ein altes Bodybuilder Sprichwort besagt: “Eintönigkeit ist der Feind eines jeden Bodybuilders, Trainingsfortschritt gibt es nur durch Variation”. Lasse also keine Eintönigkeit in Deinen Trainingsalltag einziehen.

Stelle sicher das Du Deinen Trainingsplan regelmäßig abänderst und jede Änderung mit den daraus resultierenden Auswirkungen auf Deine Körpermaße, die Wiederholungszahlen und Gewichte der Übungen in Deinem Trainingstagebuch festhälst. So kannst Du jeden Fortschritt, aber auch jede Stagnation sofort erkennen. Wenn Du regelmäßig Dein Trainingstagebuch analysierst, dann wirst Du bestimmte Trainingsabschnitte finden bei denen Du Dich gesteigert hast, aber auch Trainingsphasen bei denen Deine Leistung stagnierte oder sogar einen Einbruch verzeichnete.

Einer der wichtigsten Punkte für erfolgreiches Bodybuilding Training ist nicht nur heraus zu finden was man am besten machen sollte, sondern noch viel wichtiger, wie man auf keinen Fall trainieren sollte. Wenn Du heraus findest, wie Du auf keinen Fall trainieren solltest und diese Erkenntnis in Dein Training einbringst, dann werden Deine Trainingsleistungen explodieren. Daher kann man nur das Führen eines Trainingstagebuches dringend empfehlen.

  1. Trainings Tipp #2 Bleibe mental focussiert wenn Du trainierst.
  2. Trainings Tipp #3 Nutze einen detailierten Trainingsplan für Dein Training.
  3. Trainings Tipp #4 Optimale Ernährung vor und nach dem Training.
  4. Trainings Tipp #5 Ausreichend Regeneration für optimalen Muskelaufbau.
  5. Trainings Tipp #6 “Schocke” Deine Muskeln bei jedem Training.
  6. Trainings Tipp #7 Teste unterschiedliche Trainingsformen.
  7. Trainings Tipp #8 Vermeide Übertraining.
  8. Trainings Tipp #9 Führe Buch über Deinen Körperfettanteil.
  9. Trainings Tipp #10 Optimiere Deine Ernährung für maximalen Muskelaufbau.

Ähnliche Beiträge...

0 thoughts on “Bodybuilding Training – Tipp 1”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktionen & Angebote

Sportnahrung & Bodybuilding


Bodybuilding Videos