Hart werden – Folge 3 – Entwässerung

4. Zyklische Flüssigkeits Zufuhr

Generell sollte man während einer Diät schon darauf achten, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Ein 100kg Athlet sollte normal schon auf etwa 5 Liter täglich kommen, bei Hitze im Sommer entsprechend mehr, um den Schweißverlust noch ausgleichen zu können.

Um einen ultra trockenen Look zu erreichen, sollte man den Körper in eine Art Flutmodus bringen. Erreichen kann man das, indem man die ersten 3 Tage große Mengen an Flüssigkeit zuführt und dann die Flüssigkeitszufuhr für die letzten drei Tage signifikant reduziert.

Kohlenhydrat Entleerung Muskelhärte Sportler können hier entweder normales Wasser nutzen, wer zusätzlich noch einen harntreibenden Effekt erreichen möchte, der kann auch als Ergänzung noch Brennesseltee trinken. An den Tagen 4 und 5 sollte die Flüssigkeitszufuhr zwar reduziert werden, um aber noch genügend Glykogen in der Muskulatur einlagern zu können, sind 2-3 Liter noch sinnvoll.

Es gibt diverse Ernährungs Experten, die der Meinung sind, dass die zyklische Flüssigkeitszufuhr einen Einfluß auf das Flüssigkeits rückhaltende Hormon Aldosteron hat. Durch diese Methode wird die Eliminierung der subkutanen Wassereinlagerungen unterstützt. Nachfolgend ein Blick, wie Deine Wasserzufuhr für die 5 Tage aussehen könnte. Am Tag vor dem Wettkampf wird die Wasserzufuhr dann auf 0.5-1Liter reduziert:

Tag 1: 8-10 Liter Wasser über den Tag verteilt.
Tag 2: 8-10 Liter Wasser über den Tag verteilt.
Tag 3: 8-10 Liter Wasser über den Tag verteilt.
Tag 4 & 5: Signifikant reduzierte Wasserzufuhr auf etwa 2-3 Liter
 

5. Entwässernde Sportnahrungs Produkte

Das letzte Element in Deinem 5 Tages "Hart bis auf die Knochen" Programm, ist ein effektives, pflanzliches Entwässerungsprodukt. Das ist zugleich die zentrale Komponente, wenn es darum geht, richtig hart und trocken zu werden. Ohne ausreichende Entwässerung ist das nicht möglich. Wenn Du ein für Dich effektives Entwässerungs Produkt gewählt hast, kann dies das "i"-Tüpfelchen in Deinem 5 Tages Programm sein. Das macht dann den Unterschied, ob Du einfach nur trainiert, oder knochentrocken, definiert und hart wie ein Anatomie Chart wirst.

Ein Fatburner und Entwässerungsprodukt wie das Animal Cuts ist hier die richtige Wahl. Neben effektiven entwässernden Inhaltsstoffen, sorgen thermogene Wirkstoffe noch für eine Reduzierung des Körperfettanteils. Wer empfindlich auf Stimulanzien reagiert, kann auch mit dem Arbuterol ein reines Entwässerungsprodukt wählen. Das kann dann auch beim Training später am Abend noch eingenommen werden, ohne Einschlafprobleme zu bekommen.

Wenn Du diese 5 Punkte befolgst, bist Du auf dem richtigen Weg zu einem komplett separiertem, knochentrockenen, mit voller Muskeldichte ausgestattetem Body.

Teil 1: Infos über subkutane Wassereinlagerungen und der Bezug zu Muskelhärte und Definition.
Teil 2: Die Kohlenhydrat Superkompensation – Carbo Loading.

Ähnliche Beiträge...

7 thoughts on “Hart werden – Folge 3 – Entwässerung”

  1. langen sagt:

    Hi,

    mal ein paar Fragen

    ich habe heute Arbuterol von Universal bekommen.

    Seit 3 Wochen nehme ich die Cuts, bin momentan sehr flach…

    In 9 Tagen also auf einem Sonntag ist mein Wettkampf um 17h

    Kann ich Arbuterol und die Cuts bis zum letzten tag durch nehmen? von heute an?

    Oder ist das zu hart?

    Atomic7 sowie Flex Omega3 Mstak Tribulus Glutamin und Nitro nehme ich mehr als genung am Tag.

    Mich interessiert ob ich das alles bis zum schluss nehmen kann, grade Arbuterol und die Cuts.

    Dann muss ich ja eigentlich knüppel hart auf die Bühne kommen?!?!

    VG

    • Darek Charlebes sagt:

      Hi,

      Du kannst die Cuts und das Arbuterol bis Freitag einnehmen, wenn Du Sonntag Deinen Wettkampf hast. Das sollte gut passen. Wenn Du den M-Stak auch noch zusätzlich einnimmst würde ich nur empfehlen, die rote Kapsel mit den Stims wegzulassen, dass wird sonst zu viel.

      Sollte auf jeden Fall für einen knüppelharten Auftritt sorgen. Von mir schon mal viel Erfolg !

      Darek

  2. Deniz sagt:

    Hi ,

    Toller Beitrag , eine Frage hast du einen trainingsplan wie man 82 Kilo Athletischen körper erreicht.mfg

    • Darek Charlebes sagt:

      Hi Deniz,

      welcher Trainingsplan für Dich passend ist, hängt auch vom aktuellen Istzustand bei Dir ab und wie lange Du generell schon trainierst. Hast Du schon ganz gut Masse und möchtest Du diese austrainieren, oder bis Du eher der schlanke Typ, der Schwierigkeiten hat, an Muskelmasse zuzulegen?

  3. Raph sagt:

    Servus,

    richtig guter Artikel und richtig gute Tipps!

    Meine Frage: Mache ich dieses "Leichte Showtime Pump Up-Training" am Tag des Wettkampfes / des Shootings oder am Tag davor?

    Weil das ist ja laut Plan der 6. Tag (vom Training her) – der 6. Tag ist aber der Tag vor dem Wettkampf (laut dem Plan für die Entwässerung). Wenn es der Tag vor dem Wettkampf / Shooting ist, mache ich dann am eigentlichen Wettkampftag auch noch ein Training direkt davor um die Muskeln aufzupumpen?

    Und die Nahrungsergänzungsmittel die du aufgeführt hast nehme ich wirklich nur an den besagten Tagen / in der besagten Woche oder kann / sollte ich sie auch schon vorher mal ausprobiert haben (z.B. 2 Wochen vorher?)?

    Danke für die Hilfe.

    Gruß Raph

    • Darek Charlebes sagt:

      Hallo Raph,

      freut mich, dass Dir der Artikel gefällt.

      Das Programm beginnt am Montag, Tag 6 ist also der Tag des Wettkampfs, wenn man davon ausgeht, dass dieser am Samstag stattfindet. Was die Supps betrifft, das Animal Cuts kannst Du auch schon in den letzten 3 Wochen vor der Meisterschaft regelmäßig einnehmen, um richtig hart und trocken zu werden. Da im Animal Cuts auch schon entwässernde Inhaltsstoffe enthalten sind, kann man auf das Arbuterol in den ersten Wochen verzichten und nur in den letzten 10-12 Tagen noch zusätzlich einnehmen. Zusätzlich sind noch hochdosierte BCAAs sinnvoll, um katabole Reaktionen in den Wochen vor einem Wettkampf aufgrund der Diät zu reduzieren.

      Gruß

      Darek

  4. BerndR sagt:

    Nette Serie, vielen Dank für die Tipps. Ich habe wohl einiges falsch gemacht. Echte Muskelhärte wollte sich bislang bei mir nicht einstellen. Die Tipps sind klasse, ich habe innerhalb der einen Woche schon ziemlich gute Ergebnisse erzielt. Allerdings war mein Körperfettanteil schon immer niedrig, ich bin nur nicht richtig hart und trocken geworden. Mir war der Zusammenhang zwischen Kohlenhydratzufuhr, Wassereinlagerungen und Flüssigkeitszufuhr nicht richtig klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktionen & Angebote

Sportnahrung & Bodybuilding


Bodybuilding Videos