Arnold Expo 2013 – “The Cage”

Arnold Expo 2013 The Cage von P Diesel

Während der 2013er Arnold Expo und der Animal Team Show "The Cage" gab es viele Momente, in denen ich tief beeindruckt und verblüfft war. Meistens folgten dann Worte wie "Holy Shit!" oft gefolgt von, "What the Fuck?!"  Nachfolgend meine ganz persönlichen Top 5, meine Highlights der Animal Team Veranstaltung "The Cage" in diesem Jahr.

Ich beginne mit Nummer 5 und Brandon Lillys Monster Kreuzhebe Aktion, ohne Hilfsmittel wie einem Gewichthebergürtel. Ich habe grenzenlosen Respekt vor diesem Typen, sowohl als Powerlifter als auch als Person. Als Erfinder unter anderem der "Cube Methode", ist er zum Einen fachlich unendlich fit, zusammen mit einem gigantischem, äußeren Erscheinungsbild.

Jetzt zur Nummer 4… Richard "The Ant" Hawthorne, mein "Bruder" vom Mississippi und mein definitiver Favorit aus Sicht eines Fans. Ich hatte das Privileg, den Kreuzhebe Versuch von "The Ant" während des Wettkampfes anzukündigen. Auch wenn ich ihn schon oft auf diversen Veranstaltungen bewundern durfte und seine unglaubliche Stärke live erleben konnte, so ist es immer noch kaum zu fassen, wie er mit seinen knapp über 60kg Lebendgewicht 280kg beim Kreuzheben bewältigt.

Nummer 3 geht an Eric Spoto und seinen unglaublichen 320kg Bankdrücken. Ich bin sonst eigentlich nie beeindruckt, was gute Leistungen beim Bankdrücken betrifft. Aber bei Eric war das anders. Dieser scheinbar mühelose Versuch mit diesem gigantischen Gewicht, ringt einem großen Respekt ab. Es ist augenscheinlich, dass er bald in dieser Disziplin der Beste sein wird.

Die Nummer 2 geht an Brent Willis, aus Bakersfield in Kalifornien. Brent ist ein aufstrebender Powerlifter, mit unglaublich viel Potential. Er hatte einen der schnellsten Versuche mit 380kg beim Kreuzheben, die ich je gesehen habe. Ich war von Brent´s Kreuzhebe Fähigkeiten extrem beeindruckt und er ist zudem noch einer der nettesten Typen, mit denen ich mich unterhalten konnte. Bin sehr gespannt, wie er die "Strongman World" erobern wird.

Und die Nummer 1 geht an den gruseligsten "Muthafucka" Lifter, den ich jemals live erleben durfte: Eric Lilliebridge. Bei seinen Versuchen wurde er von den Zuschauern bejubelt, wie kein anderer. Es war eine Freude, ihn bei seinen Versuchen zu beobachten, schon beim Aufwärmen mit 275kg, als er die Hantel fast bis zur Brust hochriß. Die explosive und gewaltsame Natur seiner Hebebewegung ist absolut nachahmenswert, auch für mich ganz persönlich. Einfach unglaublich.

Aber "The Cage" bedeutet nicht nur Leistungen wie die oben genannten. Ich möchte auch die Sportler erwähnen, die unzählige Stunden, Tage, Wochen und Monate für die Vorbereitung auf "The Cage" im Rahmen der 2013er Arnold Expo aufgewendet haben, aber sich während der Vorbereitungen oder auch bei der Show verletzten. Dies schließt ein…

Ben Seath (Seath308) wollte bei seinem Auftritt einen schon lange bestehenden Rekord bei den Kniebeugen brechen. Aber schon früh während seines Auftritts verletzte er sich. Und mit früh meine ich, schon bei Wiederholung Nummer 3. Trotzdem powerte er noch 2-stellige Wiederholungszahlen heraus, bevor er letztendlich doch aufgeben musste. Die Courage eines verrückten Löwen, mit dem Herz eines wahren Champions.

Bobby Fields hatte seine Zeichen schon bei der "Bulgarian Pull Exhibition" gesetzt. Ich bereitete mich zusammen mit Bobby auf "The Cage" vor und konnte ihn bei unseren Trainingseinheiten beobachten und mit eigenen Augen sehen, wie viel Blut und Schweiß er in sein Training investierte. Bei der Show zog er sich leider schon während seiner Aufwärmsätze eine leichte Muskelzerrung zu. Eigentlich hätte dies das Ende für ihn bei "The Cage" in diesem Jahr bedeuten müssen. Aber ein Physiotherapeut behandelte ihn und er kämpfte sich mit seinem Schmerz weiter durch den Wettkampf, mit dem Ziel seine persönliche Bestleistung zu toppen. Auch wenn er letzendlich die 320kg nicht erreicht hat, so verdienen doch seine Bemühungen höchsten Respekt und zeichnen ihn charakterlich und als Athlet aus.

Zum Abschluß noch die Show von Grant Higa (HIGA MONSTER), die so schnell nicht vergessen sein wird. Viele denken jetzt, es müsste mir schwer fallen, Grant zu loben, da er doch auch ein Konkurrent von mir ist. Aber 20 ist eine absolut kranke Wiederholungszahl, wenn auf der Hantel 235kg aufliegen. Das ist mir während meiner Karriere als Powerlifter noch nicht gelungen. Offensichtlich war Grant an diesem Tag der bessere Athlet, aber ich bin stolz ihn zu kennen. Ich war schon geehrt, es wieder bis in den Endkampf von "The Cage" geschafft zu haben und mit meinen Sportskollegen eine gute Show abzuliefern. Alles in allem, und mit Ed Coan als Kampfrichter, war das ein unglaubliches Erlebnis für mich.

Kleine Bemerkung am Rande; es ging das Gerücht um, dass Grant Higa bei seinem Dopingtest reinen Ananas Saft auspinkelte…

Ähnliche Beiträge...

0 thoughts on “Arnold Expo 2013 – “The Cage””

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktionen & Angebote

Sportnahrung & Bodybuilding


Bodybuilding Videos